Energieeffiziente Gemeinde

Energieeffiziente Gemeinde Mallnitz zeigt wie's geht

Im Kurzentrum in Eisenkappel wurden am 19. November 2014 zwölf energieeffiziente Kärntner Gemeinden von Energiereferent LR Rolf Holub ausgezeichnet. LR Rolf Holub hob in seinem Eingangsstatement die Vorbildwirkung der im Rahmen des e5-Programms ausgezeichneten Kommunen hervor.

Regelmäßige Aktionen zu Energie, Umwelt- und Klimaschutz zu setzen ist die Herausforderung für unsere Generation. Dabei kann jeder Haushalt seinen eigenen Beitrag liefern und durch thermische Sanierungen oder Umstellung auf Erneuerbare Energien unsere gemeinsame Umwelt schützen. Aber auch im Kleinen lässt sich vieles machen. Sei es durch Stromsparmaßnahmen oder durch den Bewussten Einkauf im Ort.

Die Gemeinde Mallnitz hat sich 2009, mit dem Beitritt zum e5 Landesprogramm für energie-effiziente Gemeinden, verpflichtet auch im eigenen Bereich solche Schritte zu setzen.

Hier nur einige Beispiele der umgesetzten Projekte aus den vergangenen Jahren:

  • Mitglied bei „Alpine Pearls“ mit Mobilitätsschwerpunkt und dem Ziel „autofreier Urlaubsort“.
  • Leitbild mit energiepoliti­schen Zielsetzungen (auch im ÖEK).
  • Biowärme Mallnitz mit über 170 Anschlüssen und Erweiterung der Biowärme durch eine Holzvergasungs- und Solaranlage.
  • Hoher Anteil Erneuerbarer Wärme im Gemeindegebiet, v.a. durch die Biowärme.
  • Umstellung der Straßen- und Weihnachtsbeleuchtung auf LED.
  • Einführung einer monatlichen Energiebuchhaltung der gemeindeeigenen Bauten.
  • Energie-Monitoring für das Tauernbad, Gemeindeamt und Volksschule.
  • PV-Anlage am Bauhof, Sanierungsplanung Volksschule und Neubauplanung FF Mallnitz.
  • Energiekenndatenerhebung privater Haushalte – mit Ziel Sanierungsoffensive.
  • Zahlreiche Kooperationen mit Betrieben.

Aber auch die Schule und der Kindergarten wurden dabei nicht vergessen. So wurden in den letzten Jahren immer wieder auch die Kinder mit eingebunden, um auch unseren Jüngsten die Themen Energie, Umwelt und Klimaschutz näher zu bringen. Es gab auch Informationsver-nstaltungen für die BürgerInnen aus Mallnitz zu den Themen Photovoltaik, energieeffizientes Bauen, Klimaschutz usw.

Für alle diese Projekte wurde die Gemeinde Mallnitz bei der diesjährigen Auszeichnungsveranstaltung im Kurzentrum von Eisenkappel das dritte Mal zertifiziert und für die bisherige Energiearbeit mit 4 von maximal 5 möglichen e’s ausgezeichnet.

Und es gibt noch einiges zu tun. So arbeiten die Mitglieder des e5 Teams aus Mallnitz auch weiter an Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz im Gemeindegebiet, um das ambitionierte Ziel bis 2025 im Bereich Wärme- und Stromerzeugung energieautark zu werden, zu erreichen.

 

Beschluss des Gemeinderates vom 13. Juni 2014